Eichrechtskonforme Messung zur EEG-Umlage-Reduzierung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie und Ihr Unternehmen von der EEG-Umlage befreit werden können und es auch bleiben!

  • Was ist die EEG-Umlage?

    Über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (kurz EEG) wird die bevorzugte Einspeisung und finanzielle Förderung von Strom aus erneuerbaren Energien geregelt. Die daraus entstandene sogenannte EEG-Umlage ist Teil des Strompreises und muss von allen Letztverbrauchern, wie auch Unternehmen, bezahlt werden.

    EEG-Umlagebefreiung für Unternehmen

    Unternehmen haben die Möglichkeit, die EEG-Umlage zu senken oder sogar eine Befreiung zu erhalten. Dazu können sie entweder die besondere Ausgleichsregelung (kurz BesAR) nutzen oder als Eigenerzeuger eine Vergünstigung erhalten.

  • Das gilt für die Befreiung:

    Ab dem 01.01.2021 muss zum Erhalt der EEG-Privilegien eine Strommengenabgrenzung vorgenommen werden. Das bedeutet, dass die privilegierten Strommengen sowie der selbst erzeugte Strom von Drittverbrauchern abgegrenzt werden müssen. Kommt ein Unternehmen dieser Verpflichtung nicht nach kann es zu einer EEG-Rückerstattung für die letzten 10 Jahre kommen.

  • Was ist bei der Abgrenzung zu beachten?

    Alle Drittverbraucher müssen messtechnisch abgegrenzt werden. Dazu muss an entsprechenden Messpunkten eine messrechtskonforme Erfassung des Energieverbrauchs erfolgen. Im Fall der besonderen Ausgleichsregelung kann dies mit einem entsprechend geeichten Zähler geschehen.

    Bei Eigenerzeugern gelten strengere Regeln, wie z.B. die 15-Minuten-Zeitgleichheit. Um die messtechnischen Anforderungen zu erfüllen, werden Lastgangzähler (RLM Zähler) oder Messgeräte mit einem zertifizierten Zählerstandsgang benötigt.

  • Kostenfreies Whitepaper zur EEG-Umlage

    So können Sie Ihre EEG-Privilegien schützen! Alles, was Sie rund um das Thema EEG-Umlage und Strommengenabgrenzung wissen müssen, verraten wir Ihnen in unserem Whitepaper.

    Erfahren Sie,

    • welche Anforderungen Sie erfüllen müssen.
    • was Drittverbraucher sind.
    • was ein Messkonzept beinhalten muss.
    • wie eine zertifizierte Zählerstandsgangmessung Ihre Privilegien sichert.
  • Was ist die Summe aus 5 und 2?

    Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.